Durch die Spy-Bilder war es schon zu erwarten das Triumph neben der bereits vorgestellten TFC Variante der Rocket 3 eine „normale“ Version namens GT vorstellen wird. Kürzlich wurden von Triumph gleich zwei Modelle des Power-Roadsters vorgestellt.

Die Rocket 3 R soll durch eine explosive Entfaltung des weltweit höchsten Drehmoments überzeugen während die Rocket 3 GT eine art Touren-Version des Muscle-Bikes darstellt.

„UNGLAUBLICHE BESCHLEUNIGUNG UND ATEMBERAUBENDES DREHMOMENT“

Der neue 2.500 cm³ Dreizylindermotor der Rocket 3 ist der größte serienmäßige Motorradmotor der Welt und erzeugt ein schier unglaubliches Spitzendrehmoment von 221 Nm, an das zum jetzigen Zeitpunkt kein anderes Serienmotorrad heranreicht.

Der neue Motor drück 167 PS bei 6.000 U / min was ein plus von 11% gegenüber der alten Rocket ist. Hauptsächlich im unteren Drehzahlbereich bei ca 3.500 U / min ist der Motor deutlich stärker. Der rote Bereich beginnt bei 7.000 Umdrehungen. Das ganze sorgt dann für eine brutale Beschleunigung in 2,89 S von 0-100 km/h. Damit bist du nicht nur am Stammtisch in der Champions League.

Die größten Unterschiede beider Modelle fallen zuerst mit der Sissybar an der GT auf, gefolgt von den 20-Speichen-Aluminium-Gussrädern welche bei der R in schwarz lackiert sind. Bei der GT hingegen gibt es die Felgen mit gefrästen Speichenkanten, auch geil.
Die Leistung auf die Straße bringt der speziell für die Rocket 3 entwickelten Reifen des Typs Avon Cobra Chrome. Einen Schlappen mit 240 mm breite der bei beiden Modellen zum Einsatz kommt. Vorne gibt es 150/80 ZR17, Hinten den bereits genannten in 240/50 ZR16.

Anzeige

An der Front verbaut Triumph neue, markante LED-Doppelscheinwerfer. Klassisch durch die Form auf der einen Seite und durch ein dreieckiges Triumph-Markenemblem im inneren dennoch Zeitgemäß. Spagat gelungen! Achso… dazu gibts noch LED-Tagfahrleuchten.

“CHARAKTERISTISCHER LED-DOPPELSCHEINWERFER”

Kommen wir zu meiner Lieblingsstelle: Die Einarm- Hinterradschwinge mit seitlich versetztem Federbein und und hochwertigem Detail auf der Radmitte. Dazu gibt es eine feine Kennzeichenaufhängung aus Aluminium. Ich fand schon immer die Einarmschwinge der Speed Triple beeindruckend, ebenso natürlich die der Italo-Variante namens Ducati Diavel. Passt für mich einfach perfekt zur Rocket 3.


Die Rocket 3 R kommt mit einem Lenker im flachen Roadster-Stil und mittig angebrachten Fußrasten während die Rocket 3 GT mit einem höheren, tourentauglicheren Lenker und weiter vorne platzierten Rasten da steht. Das beste daran: Innen verlaufende Kabel im Lenker und dazu ein TFT Bildschirm. Auch das Design der Kommandozentrale in Form diese TFT-Bildschirms überzeugt bei erstem hinsehen. Triumph verbaut hier den TFT-Bildschirm der zweiten Generation mit erweitertem Funktionsumfang, bei welchem man sich mit seinem Namen begrüßen lassen kann. Baucht kein Mensch? Nö, ist aber doch „Nice to have“!

Natürlich kommt die Rakete aus Hinckley mit den üblichen Elektro-Helfern wie einer Traktionskontrolle, Kurven-ABS, Berganfahrhilfe, Tempomat, Griffheizung sowie ein Keyless-Go-System. Die Wartungsintervalle für den 2.500 cm³ großen Dreizylindermotor wurde auf 16.000 km angehoben. Oder eben einmal im Jahr!

“Preise für die Rocket 3 sind noch nicht bekannt. in den Handel kommt  die Rocket 3 zum Jahresende.”

Triumph bietet in kürze auch wieder viel Zubehör für die neuen Modelle an. Neben den klassikern wie einem Seitenkoffer-Gepäcksystem, Magnet-Tankrucksack, 20-Liter-Softbag-System, Navisystem, eine Reifendruckkontrolle sowie eine kleines sportliches Windschild.

Auf den Bildern sehen wir zudem schon zusätzliche Lenkerendspiegel. Triumph wird für die Rocket 3 dazu als erster Serienhersteller sequenzielle LED-Blinker mit glänzend schwarzem Gussaluminiumgehäuse und schwarz verchromtem Innenreflektor anbieten.
Wir werden uns dem Thema Zubehör bei der Rocket 3 noch näher widmen.

Anzeige


Fakten in kürze zu Triumphs Power-Cruiser:

MOTOR

  • Der neue 2.500 cm³ Dreizylindermotor der Rocket 3
  • 167 PS Spitzenleistung bei 6.000 U/min
  • 221 Nm Spitzendrehmoment bei 4.000 U/min
  • 18 kg Gewichtseinsparung gegenüber dem Motor der Vorgängergeneration
  • Formschöne Hydroform Auspuffanlage mit drei Krümmern
  • Unglaubliche Beschleunigung (0-100 km/h in 2,89 s)

AUSSTATTUNG

  • Neuer, einzigartiger Aluminiumrahmen mit nach vorne gerichtetem Lufteinlass
  • Voll einstellbares Showa Zentralfederbein mit Piggyback-Ausgleichsbehälter
  • 47 mm Showa USD-Vorderradgabel mit einstellbarer Zug- und Druckstufendämpfung
  • Brembo Stylema® Bremsen
  • Markante Auspuffanlage der Rocket 3 mit drei Krümmern und gebürstetem Wärmeschutzschild und Endkappen
  • Drehmomentunterstützte hydraulische Kupplung
  • Anpassbare Ergonomie
  • Stilvoller Lenker mit Innenverkabelung

DESIGN

  • Neue Silhouette der Rocket 3 mit imposanter Ausstrahlung und Optik
  • Bequeme, maßgeschneiderte Sitze für Fahrer und Sozius
  • Gefräste Kühlrippen an Kurbelgehäusen, Zylinderkopf und Nockenwellendeckel
  • Wunderschön gestaltete Räder mit 20 Speichen
  • Hochwertige Avon Cobra Chrome Reifen (150/80 ZR17 vorn, 240/50 ZR16 hinten)
  • Markante Einarmschwinge (mit versetzen Zentralfederbein)
  • Charakteristischer LED-Doppelscheinwerfer mit wunderschönem, dreieckigen Triumph-Markenemblem
  • Muskulöser, formschöner 18-Liter-Kraftstofftank mit mittlerer Aussparung, gebürstetem Tankriemen und Monza-Tankdeckel
  • Airbox-Abdeckung aus gebürstetem Aluminium
  • Kühlmittel- und Öleinfülldeckel in Monza-Optik aus gebürstetem Aluminium
  • Wärmeschutzschilde und Endkappen aus gebürstetem Edelstahl
  • Klappbare, verborgene Sozius-Fußrasten
  • Vier attraktive Farboptionen (Rocket 3 R – Korosi Red und Phantom Black) (Rocket 3 GT – Silver Ice und Storm Grey, sowie Phantom Black)

MODERNSTE TECHNOLOGIEN

  • TFT-Bildschirm der zweiten Generation mit erweitertem Funktionsumfang (mit der Möglichkeit, den auf dem Begrüßungsbildschirm angezeigten Text individuell mit dem Namen des Fahrers anzupassen)
  • Optimiertes Kurven-ABS und verbesserte Traktionskontrolle
  • Vier Fahrmodi („Straße“, „Regen“, „Sport“ und ein vom Fahrer programmierbarer Modus)
  • Voll-LED-Beleuchtung mit charakteristischem Tagfahrlicht
  • Berganfahrassistent
  • Tempomat
  • Schlüssellose Zündanlage und Lenkschloss
  • Griffheizung serienmäßig bei Modell GT (bei Modell R als Zubehör erhältlich)
  • USB-Ladebuchse
  • Optionaler Triumph Schaltassistent
  • Als Zubehör erhältliches, in das Motorrad integriertes GoPro-Steuerungssystem
  • Routenführung (unterstützt durch Google)
  • Kostenlose „MyTriumph“-App (verfügbar für iOS und Android)
  • Integrierte Bedienung von Telefon und Musikwiedergabe über Bluetooth®
  • Als Zubehör erhältliches Reifendruck-Überwachungssystem

Fotos: Triumph

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein