20YM Africa Twin Engine

Die aktuelle Honda CRF1000L Africa Twin war für Honda ein voller Erfolg. Lange wurde nach Ihr gerufen, 2015 kam sie dann endlich als Nachfolger der Honda XRV 750 Africa Twin, die von 1990 bis 2003 verkauft wurde. Das Motorrad hat schnell neue wie alte Fans begeistern können und funktionierte in vielen dingen einwandfrei. Allerdings gab es auch  Kritikpunkte, welche das neue Modell jetzt ausmerzen soll. Dazu zählen in erster Linie
fünf Kilo weniger Gewicht und ein kräftigerer Motor. Und ja… – auch der von vielen schmerzlich vermisste Tempomat ist jetzt Serienmäßig mit an Board.

Mit einem von 998 auf 1084 ccm Hubraum vergrösserten Reihenzweizylindermotor soll die neue Africa Twin 2020 und mit Euro-5-Norm nun 102 PS bei 7500/min leisten.
Eine neue Abgasklappensteuerung sorgt dazu für einen kräftigeren Sound.

„Mit 1084 ccm Hubraum soll die neue Africa Twin 2020 mit Euro-5-Norm nun 102 PS bei 7500/min leisten.“


Die neue Honda CRF1100L Africa Twin des Modelljahres 2020 hat einen klaren Offroad-Fokus, der sich im Look – und Feel – eines echten Rallye-Bikes zeigt. Kleiner, schlanker und 5 kg leichter, ist die Africa Twin jetzt noch athletischer. Der überarbeitete Motor bringt sieben Prozent mehr Spitzenleistung und ein um sechs Prozent höheres Drehmoment mit mehr Kraft über den gesamten Drehzahlbereich. Die Euro-5-Norm wird bereits erfüllt.

“Zusätzlich werden die bisher angebotenen Fahrmodi Urban, Tour und Gravel durch einen Offroad-Modus ergänzt.

Das vollständig überarbeitete Chassis nutzt nun einen Hilfsrahmen aus Aluminium. Die Hinterrad-Schwinge aus demselben Material basiert auf jener des Honda Motocross-Bikes CRF450R. Die Sechs-Achsen Intertial Measurement Unit (IMU) steuert die siebenstufige Honda Selectable Torque Control (HSTC), die neue dreistufige Wheelie-Control, die Rear Lift Control, das Kurven-ABS (mit Offroad-Modus) sowie die Kurvenerkennung des Doppelkupplungsgetriebes (DCT). Zusätzlich werden die bisher angebotenen Fahrmodi Urban, Tour und Gravel durch einen Offroad-Modus ergänzt.

Für die perfekte Kontrolle über die Africa Twin wurde der Sitzbereich schmaler gestaltet und der Lenker höher positioniert. Über das Vollfarben-Multi-Information-Display (MID) mit 6,5 Zoll TFT-Touchscreen können Africa Twin-Besitzer umfassend auf die vielfältigen Einstellmöglichkeiten des Bikes, auf Apple CarPlay® und die Bluetooth-Konnektivität zugreifen. Ein Tempomat gehört zur Serienausstattung. Dual-LED-Tagfahrlichter machen das Bike für andere Verkehrsteilnehmer sehr gut sichtbar und erhöhen die Sicherheit.

“Kompaktes Design für den Offroad-Einsatz, mit schmalem Sitz und hohem Lenker”

Styling & Ausstattung

  • Kompaktes Design für den Offroad-Einsatz, mit schmalem Sitz und hohem Lenker
  • Multi-Information-Display (MID) mit 6,5 Zoll TFT-Touchscreen
  • Apple CarPlay® erlaubt Apple iPhone® Steuerung über das MID
  • Bluetooth-Konnektivität, Tempomat und Tagfahrlicht
Verschärfte Front mit niedriger Scheibe für mehr Rally-Style

Aggressiv und kompakt: Diese beiden Worte beschreiben das neue Rallye-Design der Africa Twin. Der Grund: maximale Offroad-Tauglichkeit. Das fest montierte Windschild ist für ideale Geländeübersicht deutlich niedriger als bisher. Die Sitzhöhe beträgt weiterhin 850 bis 870 mm, der Lenker ist für eine aufrechtere Sitzposition nun um 22,5 mm höher positioniert. Das garantiert optimale Kontrolle über das Bike und maximalen Komfort, im Stehen und im Sitzen.

Motor

  • Auf 1.084 cm3 vergrößerter Hubraum als Basis für 75 kW (102 PS) Spitzenleistung und 105 Nm Drehmoment
  • Mehrleistung durch neue Zylinderköpfe, Nockenwellensteuerung, Drosselklappen und überarbeitetes Abgassystem
  • Weniger Gewicht durch optimiertes Getriebe
  • Endschalldämpfer mit Exhaust Control Valve (ECV) für verbesserten Sound im niedrigen Drehzahlbereich und mehr Leistung im hohen Drehzahlbereich

Auf 1.084 cm3 vergrößerter Hubraum als Basis für 75 kW (102 PS)

Die Grundarchitektur des 8-Ventil-Zweizylinder-SOHC-Motors bleibt auch im neuen Modelljahr unverändert. Der Hubraum steigt von 998 cm3 auf 1.084 cm3. Das ermöglicht eine Leistungssteigerung von 70 kW auf 75 kW (bei 7.500 U/min) sowie ein von 99 Nm auf 105 Nm gewachsenes Drehmoment (bei 6.250 U/min). Dieses Plus macht sich schon ab 2.500 Touren bemerkbar und bringt spürbar mehr Durchzug bis in den oberen Drehzahlbereich hinein. Die neue Honda CRF1100L Africa Twin 2020 ist überraschender weise ab November 2019 verfügbar. Übrigens ein Trend der Spaß macht, denn nicht jeder möchte nach der Vorstellung in Mailand bis Mai des kommenden Jahres warten bis er sein neues Bike entgegen nehmen darf.

“Die neue Honda CRF1100L Africa Twin 2020 ist ab November 2019 verfügbar!“



Gewicht

Die Leergewicht gibt Honda mit Twin 226 kg an. In der Version mit DCT sind es 236 kg. Die maximale Zuladung beträgt 220 kg. Adventure Sport kommt auf 240 kg (DCT: 250 kg) bei 218 kg Zuladung.

Preise

Preise sind uns leider noch keine bekannt. Man kann aber davon ausgehen das die Basis Version ca. 1.000 EUR und die Adventure Sport um die 1.500 EUR mehr als die Vorgängerin kosten wird. Damit würde sich das Bike bei 14.500 bis ca 16.400 EUR einpendeln.

Farben

Die „normale“ Africa Twin wird in den Farben Matt Ballistic Black Metallic und Grand Prix Red kommen. Die Adventrue Sports gibt es im bekannten und beliebten Tricolor Paerl Glare White oder in Darkness Black Metallic.

Zubehör

Das Angebot an Honda Originalzubehör für die Africa Twin wurde um verschiedene Gepäck-Optionen sowie weiteres Zubehör aufgestockt. Mehr erfahrt Ihr in kürze in einem extra Zubehör Beitrag von uns.


Technische Daten

MOTOR
Bauart Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder-SOHC-Viertakt-Reihenmotor, Unicam-Zylinderkopf, 8 Ventile, 270° Kurbelwelle
Hubraum (in cm3) 1.084
Bohrung & Hub (in mm) 92 x 81,5 mm
Verdichtung 10,1:1
Max. Leistung (kW bei U/min) 75 bei 7.500 U/min
Max. Drehmoment (Nm bei U/min) 105 bei 6.250 U/min
Geräusch (dB) 73
Ölvolumen (in l) 4,8/4,3 (5,2/4,7 DCT)
KRAFTSTOFFSYSTEM
Gemischaufbereitung PGM-FI Benzineinspritzung
Tankvolumen (in l) 18,8
CO2 g/km 112 g/km (MT)

110 g/km (DCT)

Verbrauch 4,9 l/100 km (20,4 km/l) MT
4,8 l/100 km (20,8 km/l) DCT
ELEKTRONIK
Starter Elektrisch
Batteriekapazität 12V-6Ah Lithium-Ionen Batterie (20 Stunden)
ACG / Lichtmaschinenleistung 0,49 kW / 5.000 U/min
ANTRIEB
Kupplung MT: Mehrscheibenkupplung im Ölbad
Anti-Hopping-Kupplung
DCT: 2 Mehrscheibenkupplungspakete
Getriebe 6-Gang-manuell (optional: 6-Gang-DCT)
RAHMEN
Typ Doppelschleifen-Rohrrahmen
CHASSIS
Abmessungen (LxBxH, in mm) 2.330 x 960 x 1.395
Radstand (in mm) 1.575
Lenkkopfwinkel 27,5°
Nachlauf (in mm) 113
Sitzhöhe (in mm) 850/870 (niedrige Option: 825 mm; höhere Option: 895)
Bodenfreiheit 250 mm
Leergewicht 226 kg (DCT 236 kg)
RADAUFHÄNGUNG
Vorne 45-mm-Cartridge-Upside-Down-Teleskopgabel von Showa, Federweg 230 mm, voll einstellbar (Federvorspannung, Zug- und Druckstufe)
Hinten Monoblock-Aluminiumschwinge, Pro-Link-Aufhängung, Gasdruckdämpfer von Showa, Federvorspannung hydraulisch über Handrad verstellbar, Dämpferzugstufe einstellbar, 220 mm Federweg
RÄDER
Typ vorne Aluminium-Speichenrad
Typ hinten Aluminium-Speichenrad
Felgengröße vorne 21M/C x MT2,15
Felgengröße hinten 18M/C x MT4,00
Reifen vorne 90/90-21M/C 54H, Schlauchreifen (Bridgestone Battlax Adventurecross Tourer AX41T/Metzeler Karoo Street)
Reifen hinten 150/70-R18M/C 70H, Schlauchreifen (Bridgestone Battlax Adventurecross Tourer AX41T/Metzeler Karoo Street)
BREMSEN
ABS-System 2 Kanal, IMU unterstützt, ABS-Modi mit On- und Offroad-Einstellung
Typ vorne 310mm Wave-Doppelscheiben, Aluminiumnabe, schwimmend gelagert, 4-Kolben-Radialzangen, Sintermetall-Bremsbeläge
Typ hinten 256 mm Wave-Bremsscheibe, Einkolben-Bremszange, Sintermetallbeläge, 2-Kanal- ABS hinten abschaltbar
INSTRUMENTE & ELEKTRONIK
Instrumente LCD-Tachometer, 6,5 Zoll TFT-Touchscreen Multi Information Display
Sicherheitssystem Wegfahrsperre, optionaler Alarm
Frontscheinwerfer LED
Rücklicht LED
Elektronik Tagfahrlicht, Bluetooth-Audio und Apple CarPlay®, USB-Anschluss, automatische Blinkerrückstellung, Tempomat, Notbremssignal, IMU, HSTC, Wheelie-Control

 

Fotos: Honda

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein