Ducati präsentiert nun erstmals Bilder in Form eines Prototypen, mit welchem das in Bologna ansässige Unternehmen das legendäre Bergrennen „Pikes Peak” in Colorado bestreiten will. Als Fahrer wird Carlin Dunne eingesetzt. Dunne holte bereits 2018 auf der Ducati Multistrada den Sieg für die roten.

Noch mit Tarnfolierung

Auf den Bildern noch schwer zu erkennen ist die genaue Form der Verkleidung. Ducati füttert hier bewusst mit einer Pixel-Tarn Folierung an. Zum Marketing gehört es dann auch das der Prototyp Ende Juni vermutlich in der gleichen Folierung den Pikes Peak in einem mörderischem Tempo untermalt mit sattem V4-Sound erklimmen wird.

„Ducati wird die Streetfighter V4 auf der EICMA 2019 präsentieren und ab Mitte März 2020 in den Handel bringen.“

Die Frontmaske

Aktuell gibt es bereits die ersten Diskussionen um das Thema Frontmaske. Diese finden viele bei Facebook & Co, sieht von vorne sehr nach Kawasakis Z1000 aus. Schaut man sich die Maske von der Seite an, erinnert es auch ein wenig an die Lampenmaske der KTM 1290 Super Duke finde ich. Wie dem auch sei, genau beurteilen kann man das ganze natürlich erst wenn man das Bike ohne die wilde Folierung sieht. Zumal, ihr kennt das, Bilder und Realität sich oft erschreckend unterscheiden können.

Technische Daten

Zu den Daten hat Ducati natürlich noch keine Angaben gemacht. Nimmt man die Daten der Panigale V4, so wäre die V4 Streetfighter mit 214 PS und 124 Nm das stärkste Naked-Bike auf dem Markt. Allerdings bleibt abzuwarten ob es, ähnlich wie bei BMW`s S1000R im Gegenzug zum Supersportler S1000RR, eine leicht veränderte Leistung zugunsten der Landstraßen Performance geben wird.

Fotos: Ducati

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein